Vialytics

11. Juli 2018    0 comment


Wie kann man künstliche Intelligenz dazu nutzen, Straßen instandzuhalten? Das ist die Idee des Startups „vialytics“, das die EnBW Energie Baden-Württemberg AG gemeinsam mit den drei Gründern Achim Hoth, Patrick Glaser und Danilo Jovicic sowie der Pioniergeist GmbH gegründet hat. Dadurch können Gemeinden und Kommunen den Zustand ihrer Straßeninfrastruktur nicht nur schnell erfassen, sondern notwendige Instandhaltungsmaßnahmen auch effizient und einfach planen. Die hierfür erforderlichen Daten liefern städtische Fahrzeuge, beispielsweise von Müllabfuhr oder Ordnungsamt, bei ihren täglichen Fahrten: Ein Smartphone erfasst über seinen Bewegungssensor Erschütterungen, seine Kamera liefert Bilder, der GPS-Empfänger bestimmt den Standort. Die so gesammelten Daten werden anschließend von vialytics ausgewertet und der Kommune zur Verfügung gestellt.

Leave a reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere